Jetzt Angebot anfragen!

Wettbewerb „Klar auf Fahrt“

Alkoholprävention auf Klassenfahrt im Rahmen von „Alkohol? Kenn dein Limit!“

An dem Wettbewerb „Klar auf Fahrt“ nahmen Schulklassen ab der 8. Jahrgangsstufe aus Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein teil. Der Wettbewerb wurde im Rahmen der Jugendkampagne „Alkohol? Kenn dein Limit!“ von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Kooperation mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler erhielten im Rahmen des Wettbewerbs den Auftrag sich während der Klassenfahrt kritisch mit dem Thema Alkohol auseinander zu setzten. Auch die Klassenfahrten an sich standen unter dem Zeichen der Alkoholprävention und sollten daher alkoholfrei sein. Der Schulwettbewerb hatte dabei eine unterstützende Funktion für die Lehrkräfte und Schulen um Klassenfahrten alkoholfrei und damit sicherer gestalten zu können. Mit den Kreativbeiträgen der Schüler zeigten diese, dass Alkoholprävention Spaß machen kann. Zu dem Wettbewerbsmotto „Alkohol – Zu Risiken und Nebenwirkungen fragt uns“ wurden Kurzfilme, Fotoromane, Comics oder auch Brettspiele entwickelt und eingerichtet.

 

Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb erfahren Sie unter: www.klar-auf-fahrt.
Informationen zu BZgA-Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit“ erfahren Sie unter: www.kenn-dein-limit.info .

Quelle: Pressemitteilung der BZgA in JiD – JugendinformationsDienst Heft 4, Dezember 2013

Nachhaltige Wirkung von Klassenfahrten

Ein Auszug aus einer gemeinsamen Erklärung des Bundeselternrats, des Deutschen Jugendherbergswerk und des Verbands Deutscher Schullandheime zum Thema „Pädagogische Chancen angesichts gesellschaftlicher Herausforderungen“.

Immer wichtiger für die Gesellschaft wird das Sammeln von Gemeinschaftserfahrungen bereits bei jungen Menschen. Sie sollen das Miteinander als etwas Positives erfahren und lernen ihre Aufgabe und Position in der Gesellschaft zu finden. Eine große Bedeutung kommt daher den Klassenfahrten mit diesen Zielen für junge Menschen zu. „Durch den Aufenthalt von Schulklassen und anderen schulischen Gruppen in Schullandheimen können Unterricht und Erziehung in besonders günstiger Weise miteinander verbunden werden.“ (Empfehlung der Kultusministerkonferenz vom 30.09.1983, bestätigt vom Schulausschuss der KMK am 24./25.06.2004)

Auf einer Klassenfahrt entdecken Schüler wie auch Lehrer viele bislang unbekannte Fähigkeiten und Begabungen. Die gemeinsame Zeit trägt dazu bei, dass das Gemeinschaftsgefühl wächst und dieses durch gemeinsame Erlebnisse zusätzlich gestärkt wird.

Neue Lernchancen werden durch neue Lernorte geweckt! Der ganztägige Zeitrahmen während der Klassenfahrt erlaubt eine wirkungsvolle Rhythmisierung von Leben und Lernen. Während der gemeinsamen Zeit soll eine besondere Art des Lernens gefördert werden, welches stärker von den Schülern selbst gesteuert wird. Hier werden das handlungsbezogene Lernen und das forschend-experimentierende Verfahren bevorzugt. Naturerleben, Bewegung, Spiel und Sport gehören ebenso zum Tagesablauf wie eine künstlerische Verwirklichung.

Pädagogisch wertvoll gestaltete Klassenfahrten sollten daher aufgrund der erlebnis- und erfahrungsorientierten Veranstaltungen an anderen Orten eine besondere Beachtung für außerschulisches Lernen erfahren.

City Tax Brüssel

Ab dem 01.06.2014 wird in Brüssel eine City Tax in Höhe von 0,25€/Person/Nacht erhoben.

Klassenfahrt nach Brüssel